Wer sind die eigentlich? NPN-Team Update #5

Es gibt drei neue Gesichter im NPN!

So viel zu tun im Jahr 2021 – wir wissen gar nicht wo uns der Kopf steht. Gut, dass wir drei neue Mitarbeiterinnen für unser Team gewonnen haben, die das NPN nun schon seit einigen Wochen tatkräftig unterstützen. Das sind Pascale (Head of Digital Solutions), Elisabeth (Communication Architect) und Elena (Community Architect):

Pascale

NPN-Team member Pascale mit RegenschirmKommst du aus Leipzig? Wenn nicht, woher kommst du ursprünglich?
Ich komme ursprünglich aus dem Vogtland und bin erst vor Kurzem nach Leipzig gezogen.

Was hast du gemacht, bevor es dich zum NPN verschlagen hat?
Im April 2021 habe ich meinen Master in Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität in Hannover abgeschlossen. Während meines Studiums habe ich zahlreiche Praxiserfahrungen sammeln können, unter anderem in der Energie- und Automobilbranche und im Consulting.

Was genau ist deine Rolle beim NPN und was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?
Beim NPN werde ich ganz vielfältige Aufgaben übernehmen. Ich bin im Start-up Scouting und in der Koordination von Veranstaltungen tätig. Meine Themenschwerpunkte liegen vor allem auf den Health Techs und New-Work Geschäftsmodellen. Besonders gut an der Arbeit im NPN gefällt mir die Möglichkeit, die facettenreichen Seiten unterschiedlichster Unternehmen mit ihren innovativen Köpfen kennenzulernen.

Was machst du, wenn du dir die Zeit nicht grad beim NPN-Team vertreibst?
Ich spiele Fußball, gehe gerne Joggen oder fahre mit dem Rennrad. Während der Corona-Pandemie habe ich auch das Backen für mich entdeckt (mehr oder weniger erfolgreich). Außerdem habe ich einen Hund, der es liebt draußen herumzutoben. Wenn es dann die Zeit noch hergibt, findet man mich häufig in irgendeinem Park liegen.

Entweder Oder?

Snooze oder Aufstehen
Achtsamkeit oder keine Zeit
Frühling oder Herbst
Bier oder Wein
Film oder Serie

Elisabeth

NPN-Team member: Elisabeth mit einer Lego-Chipmunk-FigurKommst du aus Leipzig? Wenn nicht, woher kommst du ursprünglich?
Ich komme ursprünglich aus dem Erzgebirge und bin 2016 für mein Studium nach Leipzig gezogen.

Was hast du gemacht bevor es dich zum NPN verschlagen hat?
Ich habe 2020 meinen Bachelor in Anglistik abgeschlossen und studiere jetzt Journalismus im Master an der Universität Leipzig. Bevor ich als Werkstudentin zu den Versicherungsforen und dem NPN gekommen bin, um mehr Berufserfahrung in der Unternehmenskommunikation zu sammeln, habe ich beim Radio die Musikredaktion unterstützt.

Was genau ist deine Rolle beim NPN und was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?
Ich unterstütze das NPN als Werkstudentin im Kommunikations-Team. Das heißt, ich bin vor allem für den Blog, den Newsletter und die Social-Media-Kanäle zuständig. Mir gefällt, dass ich mich durch den Fokus des Netzwerks ständig mit neuen spannenden Unternehmen, Entwicklungen und Geschäftsmodellen beschäftigen darf.

Was machst du, wenn du dir die Zeit nicht grad beim NPN-Team vertreibst?
Ich bin eine echte Leseratte und schreibe auch selbst gern in meiner Freizeit. Wenn ich die Zeit finde, backe ich coole Sachen, zuletzt eine Red Velvet Torte. Ansonsten mache ich gern Yoga, spaziere durch Leipzig oder spiele Video-Games.

Entweder Oder:

Snooze oder Aufstehen
Achtsamkeit oder keine Zeit
Frühling oder Herbst
Bier oder Wein
Film oder Serie

Elena

NPN-Team member: Elena mit Blumenkette im HaarKommst du aus Leipzig? Wenn nicht, woher kommst du ursprünglich?
Moin, ursprünglich komme ich aus dem hohen Norden, Hamburg um genau zu sein.

Was hast du gemacht bevor es dich zum NPN verschlagen hat?
Ich studiere International Management und habe ein Auslandssemester in China gemacht. Jetzt arbeite ich neben dem Studium beim NPN.

Was genau ist deine Rolle beim NPN und was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?
Ich arbeite im Bereich Start-Up Scouting. Ich schaue also nach neuen Geschäftsmodellen und scoute Start-ups. Mir gefällt, dass man einen großen Überblick über verschiedenste neue Unternehmen bekommt und es dadurch sehr abwechslungsreich ist.

Was machst du, wenn du dir die Zeit nicht grad beim NPN-Team vertreibst?
Ich bin unglaublich gerne unterwegs, sei es an Leipzigs Seen oder auch in fernen Ländern. Ansonsten mache ich viel Sport, treffe meine Freunde und entdecke neue Cafés.

Entweder Oder

Snooze oder Aufstehen
Achtsamkeit oder keine Zeit
Frühling oder Herbst
Bier oder Wein
Film oder Serie

Wer sind die eigentlich? #4

Neues Jahr, neue Gesichter!

Wir freuen uns über gleich vier neue Gesichter beim NPN! Leider mussten wir uns auch von unserer lieben Kollegin und Head of Communications Romy verabschieden. Auch an dieser Stelle noch einmal vielen, vielen Dank für all deine Arbeit, die du in den letzten zwei Jahren in das NPN gesteckt hast! 💐 Ohne dich wären wir nicht dort, wo wir heute sind. Wir wünschen dir alles Gute, du fehlst uns jetzt schon und hoffen, dich spätestens bei unserem nächsten Teamabend wiederzusehen! 😉

Nun aber Bühne frei für: Elisa (neue Head of Communications), Lina (Communication Architect), Karolina (Community Architect) und Marina (Head of Digitalisation)!

Elisa

Kommst du aus Leipzig? Wenn nicht, woher kommst du ursprünglich?

Ursprünglich komme ich aus Düsseldorf. Bevor ich nach Leipzig gekommen bin, habe ich in Mainz gelebt und dort meinen Bachelor gemacht.

Wie lange bist du schon in Leipzig? Was gefällt dir besonders gut und was ist dein Lieblingsort in Leipzig?

Im Herbst 2018 bin ich für den Master nach Leipzig gekommen. Die Stadt gefällt mir immer besser, besonders im Sommer! Einen richtigen Lieblingsort habe ich nicht, gerne bin ich im Westen unterwegs oder im Sommer an den Seen.

Was genau ist deine Rolle beim NPN und was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?

Seit November habe ich Romy’s Rolle im NPN übernommen und bin für die Kommunikation zuständig – unterstützt werde ich dabei von Lina. An meiner Arbeit gefällt mir besonders, dass sie so vielfältig ist, man es immer wieder mit neuen Themen, Ideen und Menschen zu tun hat und wir das NPN durch unterschiedliche Formen der Kommunikation sichtbar machen.

Was machst du, wenn du deine Stunden nicht beim NPN vertreibst?

Momentan kann man ja leider neben Home-Workouts, Bananenbrot backen und Spazieren gehen nicht viel machen. Im Sommer freue ich mich darauf, die ein oder andere Tour mit meinem neuen Gravel-Bike zu fahren.

Entweder oder?

Sommer oder Winter
Jogginghose oder Kleid – im HomeOffice gerne Jogginghose, im Sommerurlaub ein Kleid
Strand oder Berge – beides wunderbar
Pizza oder Pasta
Träumer oder Realist

Lina 

Kommst du aus Leipzig? Wenn nicht, woher kommst du ursprünglich?

Ich komme ursprünglich aus Freiburg, habe aber zwischendurch in Dresden gelebt, wo ich meinen Bachelor gemacht habe.

Wie lange bist du schon in Leipzig? Was gefällt dir besonders gut und was ist dein Lieblingsort in Leipzig?

Inzwischen bin ich seit knapp anderthalb Jahren hier. Besonders gut gefällt mir die Atmosphäre, die Karli und die schönen Seen rund um Leipzig. Mein Lieblingsort ist eindeutig der Cossi!

Was genau ist deine Rolle beim NPN und was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?

Ich unterstütze Elisa bei der Kommunikation des NPN, also schreibe den Blog, den Newsletter und betreue unsere Social Media-Kanäle LinkedIn und Twitter. Besonders gut gefällt mir dabei der Umgang mit vielen jungen, innovativen und spannenden Start-ups und das Schreiben für diese Zielgruppe.

Was machst du, wenn du deine Stunden nicht beim NPN vertreibst?

Ich bin gerne mit meinem Fahrrad und Freunden in Leipzig unterwegs, an den Seen oder dem Clara-Zetkin-Park. Ansonsten gehe ich gerne joggen, mache Yoga, koche gerne und höre viel Musik.

Entweder oder?

Sommer oder Winter
Auto oder Fahrrad 
Strand oder Berge
Tee oder Kaffee
Stadt oder Land

Karolina (lieber Karo) 

Kommst du aus Leipzig? Wenn nicht, woher kommst du ursprünglich?

Nein, aus Oldenburg aber geboren in Polen.

Wie lange bist du schon in Leipzig? Was gefällt dir besonders gut und was ist dein Lieblingsort in Leipzig?

Seit 3 Jahren; die Menschen, der Flair der Stadt, die Seen um Leipzig herum; über den Dächern, bspw. Völki.

Was genau ist deine Rolle beim NPN und was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?

Die Rolle heißt Community Architect und meine Aufgaben sind das Scouting von neuen Start-ups in vielen verschiedenen Bereichen. Besonders gut gefällt mir die Abwechslung und dass keine Aufgabe wie die andere ist.

Was machst du, wenn du deine Stunden nicht beim NPN vertreibst?

Ehrenamtlich aktiv bei der studentischen Unternehmensberatung Campus Inform e. V. arbeiten, ansonsten sind meine Leidenschaft reisen, US-Cars und Disney.

Entweder oder?

Sommer oder Winter (eigentlich Frühling)
Bier oder Wein
Auto oder Fahrrad
Träumer oder Realist  
Nutellabrot mit oder ohne Butter (ganz klar)

Marina 

Kommst du aus Leipzig? Wenn nicht, woher kommst du ursprünglich?

Aus Bremen.

Wie lange bist du schon in Leipzig? Was gefällt dir besonders gut und was ist dein Lieblingsort? 

Ich bin hier seid 2012. Mir gefallen am besten all die Lost Places (vergessene Orte) in Leipzig.

Was genau ist deine Rolle beim NPN und was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit? 

Tja ich Scoute Start-ups, analysiere Start-ups, spreche mit Start-ups. Ich schaue mir neue Geschäftsmodelle an und weiß, was vor allem bei den InsurTechs so los ist. Besonders gut gefällt mir, dass es einfach immer wieder richtig gute und neue Ideen da draußen gibt, die mich in meiner Arbeit inspirieren.

Was machst du, wenn du deine Stunden nicht beim NPN vertreibst?

Bei den Digital Impact Labs arbeiten. Nebenbei versuchen mein Psychologiestudium noch auf die Reihe zu kriegen. Beachvolleyball, Yoga, Binge Watching.

Entweder oder?

Sommer oder Winter
Bier oder Wein
Träumer oder Realist
Strand oder Berge
Tee oder Kaffee

Bilder: Andreas Fischer / Leipziger Foren Holding GmbH

Icons: Flaticon 1,  Flaticon 2, Flaticon 3, Flaticon 4