Wer sind die eigentlich? #3

Nicht nur auf der Mitglieder-, sondern auch auf der Teamseite wächst das NPN kontinuierlich. Wer die Neuen im Bunde eigentlich sind und was einer von ihnen am Mississippi will? Lest ihr in unserer kleinen Vorstellungsrunde #3:

Max O.

Was ist das erste, das du morgens im Büro machst?

Der Tag beginnt mit Emails kontrollieren und Kaffee kochen. 

Mit welcher berühmten Person würdest du gerne mal einen Tag verbringen?

Emilia Clarke ist immer gut gelaunt und eine geniale Schauspielerin, diese Persönlichkeit möchte ich einmal kennenlernen. 

Was begeistert dich an Start-ups?

Ein Start-up ist nicht nur ein Unternehmen – es ist eine Lebenseinstellung. Dieses Gefühl ist ansteckend und begeisternd. 

Was ist dein größtes Talent?

Ich rede viel, kann auch zuhören und mich gut in andere Menschen hineinversetzen. 

Wo willst du unbedingt mal hinreisen?

Die Natur Grönlands – eintauchen in eine Welt ohne Belastungen, Medien, Lärm. Die Entschleunigung entdecken und gleichzeitig Energie sammeln.  

Welches Lied macht dir immer gute Laune?

The Wombats – Turn 

Welchen Film hast du mindestens 5x gesehen?

„Sieben“, aufgrund der Tragik und dem Zeigen der eigenen Fehlbarkeit. Und „Reservoir Dogs“ – Quentin Tarantino ist einfach der Beste. 

Entweder oder?

Sommer oder Winter Spätsommer
Bier oder Wein oder Radler
Auto oder Fahrrad In der Stadt Rad, auf dem Land Roadtrip
Träumer oder Realist kommt auf die Situation an 
Strand oder Berge
Süßes oder salziges Popcorn

Stadt oder Land Aktuell Stadt, später Land 

 

Max K.

Was ist das erste, das du morgens im Büro machst?

Den direktesten Weg zum Kaffeeautomaten suchen.

Mit welcher berühmten Person würdest du gerne mal einen Tag verbringen?

Ich glaube, ich möchte mir mal einen Tag lang von Jim Carrey ordentlich das Hirn verknoten lassen. 

Was begeistert dich an Start-ups?

Ihre Risikobereitschaft und das innovative Potenzial, ohne welches eine Volkswirtschaft nicht wachsen kann. 

Was ist dein größtes Talent?

Ich kann gut das Allgemeine im Speziellen entdecken. Abgesehen davon bin ich ein toller Tröster und Antreiber und kann hoffentlich gut einschätzen, wann was davon angebracht ist. 

Wo willst du unbedingt mal hinreisen?

Die letzte Reise meines Lebens soll auf jeden Fall in irgendein kleines Nest am Mississippi gehen, wo ich dann Zigarre rauchend und Banjo spielend in einem Schaukelstuhl auf einer weiß vertäfelten Veranda den Lebensabend genießen kann. 

Welches Lied macht dir immer gute Laune?

Roy Hargroove – Strasbourg/St Denis und Daniel Karlsson Trio – Cousin Cuisine

Welchen Film hast du mindestens 5x gesehen?

Als Kind war ich ein absoluter „Ritter aus Leidenschaft“, weshalb ich mir den Film auch immer wenn möglich angeschaut habe. Mittlerweile nimmt jedoch „Half Nelson“ die Spitzenposition ein. 

Entweder oder?

Sommer oder Winter
Pizza oder Pasta
Harry Potter oder Herr der Ringe 
Strand oder Berge – Bergseen und saftig grüne Wiesen
Netflix oder Amazon Prime
Nutellabrot mit oder ohne Butter (wenn es schon sein muss) 

Tee oder Kaffee ohne Kinkerlitzchen 

 

 

Michelle

Was ist das erste, das du morgens im Büro machst?

„2 große Kaffee“, damit aufwachen & Mails checken. 

Mit welcher berühmten Person würdest du gerne mal einen Tag verbringen?

Jack Johnson. Auf Hawaii aufwachen, Banana Pancakes frühstücken, mit der Gitarre ein Lied darüber singen & surfen gehen. Könnte schlimmer sein! 

Was begeistert dich an Start-ups?

Der Mut, „Was wäre wenn“-Gespräche über tolle Ideen einfach mal in die Tat umzusetzen. 

Was ist dein größtes Talent?

Einrichten und gestalten. Ich liebe es, umzustellen & Räume wohnlich zu machen.  

Wo willst du unbedingt mal hinreisen?

Dieses Jahr darf ich Kanada von meiner Bucketlist streichen 🙂 

Welches Lied macht dir immer gute Laune?

Tame Impala – The Less I Know The Better 

Welchen Film hast du mindestens 5x gesehen?

„Das Schweigen der Lämmer“. Die Stimmung, die Story, die Schauspieler – auch nach dem 5. Mal noch packend. 

Entweder oder?

Sommer oder Winter
Stadt oder Land  

Netflix oder Amazon Prime  
Träumer oder Realist – nach außen hin Realist, innerlich Träumer 
Tee oder Kaffee
Harry Potter oder Herr der Ringe – hier kann keine Entscheidung getroffen werden! 

Strand oder Berge

 

Bilder: Andreas Fischer / Leipziger Foren Holding GmbH

Icons: Flaticon 

 

Einmal im Leben Rockstar sein | Jetzt bewerben!

Unser Rockstar-Award geht in Runde Nummer 3. Im Rahmen des Partnerkongresses der Versicherungsforen Leipzig küren wir am am 19. September 2019 den Rockstar 2019. Auf dem Partnerkongress, dem Innovationsmarktplatz für die Versicherungswirtschaft, trifft sich das Who ist Who der Assekuranz und tauscht sich zu Innovationen und zukunftsweisenden Technologien aus.
Und ihr könnt dabei sein!

Acht Start-ups haben die Möglichkeit, ihre innovativen Ideen auf die Pitch-Bühne zu bringen und einer ausgewählten Jury und Vertretern aus der Versicherungsbranche vorzustellen. Unser NPN-Mitglied Thryve und das Start-up Fintecsystems sind bereits fest dabei und bereiten sich schon auf die Pitch-Session vor. 6 weitere Pitch-Plätze sind noch zu vergeben!
Und das Beste daran: an das vielversprechendste und versicherungsrelevanteste Geschäftsmodell verleihen wir den Rockstar Award.

Haben wir schon gesagt, dass die Teilnahme am Partnerkongress und der Abendveranstaltung für die Rockstar-Anwärter kostenfrei ist?

InteresseClaims Rockstar Award black geweckt? Dann sei dabei:

  • ♠ Du bist ein Start-up mit Assekuranzbezug und hast noch nie auf dem Partnerkongress der Versicherungsforen Leipzig gepitcht?
  • ♠ Du hast Lust am 19. September 2019 deine Geschäftsidee auf deutsch oder englisch in einer drei-minütigen Präsentation vor über 300 Innovationsbegeisterten zu präsentieren?
  • ♠ Du bist Mitglied im New Players Network oder willst es endlich werden?
  • ♠ Dann bewirb dich mit deiner kreativen Bewerbung per Mail an felix@newplayersnetwork.jetzt

Titelbild: Unsplash / Bruno Cevera

Neuzugang im New Players Network

So starten wir gerne in den neuen Monat: Die Start-ups Thryve, MINDS medical, Peregrine Technologies, eCovery und addBots sind die neuen Mitglieder im New Players Network. Unsere Mitgliederanzahl erhöht sich damit auf 115. Schön, dass ihr dabei seid!

 

Thryve erlaubt es dem Kunden, eine Vielzahl von digitalen Gesundheitsdiensten in einer Anwendung zu bündeln. Dabei wird eine Infrastruktur zur Verfügung gestellt, die eine nahtlose Integration aller Gesundheitssensoren ermöglicht und harmonisierte Daten liefert. Gesundheitsdienste bekommen somit die Möglichkeit, Daten von Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und Verbraucherdiagnosen für eine bessere Versorgung zu nutzen.

Mitarbeiteranzahl: 10 | Gründungsjahr: 2016 | Standort: Berlin

 

MINDS medical unterstützt Krankenhäuser und Versicherer dabei, freisprachliche, medizinische Dokumentationen zu analysieren, um die Effizienz in der Verwaltung zu steigern. Die Kernkompetenz liegt dabei im „Natural Language Processing“ und der Mustererkennung durch Machine Learning. Das System berücksichtigt den sprachlichen Kontext der Dokumente und kann sie somit innerhalb weniger Augenblicke bearbeiten.

Mitarbeiteranzahl: 7 | Gründungsjahr: 2016 | Standort: Frankfurt am Main

 

Peregrine Technologies bietet einen neuen Videoansatz, welcher mittels KI die Verkehrssicherheit in Städten deutlich verbessern und das Verhalten sowie die Absichten von Verkehrsteilnehmern besser verstehen soll. Das Start-up verwendet die neuesten Methoden der Bildverarbeitung und des Machine Learning für ein umfassendes Verständnis von Echtzeit-Verkehrssituationen.

Mitarbeiteranzahl: 8 | Gründungsjahr: 2019 | Standort: Berlin

 

addBots arbeitet an individualisierten Konzepten in der Chatbot-Entwicklung, die die Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen automatisieren und optimieren – und das direkt über das Smartphone. Antrags- und Auftragsprozesse werden von A-Z als Chat-Unterhaltung gestaltet und in einem Web-Plugin angezeigt, um Conversion Rates so maßgeblich zu erhöhen.

Mitarbeiteranzahl: 9 | Gründungsjahr: 2016 | Standort: München

 

eCovery verfolt das Ziel Patienten mittels sensorgestützter, digitaler Rehabilitation zu einer schnelleren und besseren Genesung zu verhelfen. Hierfür unterstützt das Leipziger Start-up Patienten während ihrer Rehabilitation und begegnet damit den drei größten Problemen in der Rehabilitation: dem Therapie-, Interaktions- und Informationsdefizit. Die Verbindung aus innovativer Sensorik mit einer digitalen Anwendung motiviert Patienten, optimiert die Rehabilitation und verbessert den Austausch mit Arzt und Physiotherapeut.

Mitarbeiteranzahl: 6 | Gründungsjahr: 2019 | Standort: Leipzig

 

Bild: Eigene Darstellung mit Logos von Thryve, MINDS medical, Peregrine Technologies, eCovery und addBots